Was ist Webhosting? Alles hintereinander

Obwohl wir das Internet seit einigen Jahren intensiv nutzen, ist nicht immer alles klar. Zum Beispiel Webhosting oder einfach nur Hosting. Was ist das, welche Arten von Hosting gibt es und wie funktioniert das alles genau? Sie lesen es hier!

Was beinhaltet Webhosting?

Wir halten es heute einfach. Webhosting ist vereinfacht gesagt das Anmieten eines kleinen Teils des Webspace auf einem Server. Auf diesem Webspace speichern Sie alle für Ihre Website benötigten Dateien, die zusammen Ihre Website bilden. Ein Server ist 24 Stunden am Tag mit dem Internet verbunden, sodass Besucher Ihre Website besuchen können. Dies ist notwendig, sobald Sie eine Website erstellen möchten oder eine professionelle E-Mail-Adresse mit eigenem Domainnamen wünschen. Wenn Sie einen Webshop haben, ist Shopware Webhosting sehr nützlich. Suchen Sie in diesem Fall online nach dem besten Webshop-Hosting.

Hosting-Typen
Es gibt verschiedene Arten von Hosting, nämlich vier:

Gemeinsames Webhosting. Dies bedeutet „gemeinsames Hosting“. Sie teilen sich einen Server mit anderen Personen. Die Wartung dieses Servers liegt in der Verantwortung des Providers, Sie müssen sich also nicht selbst darum kümmern. Ihre Dateien befinden sich zusammen mit denen vieler anderer auf dem Server.

Verwaltetes Hosting. Hierbei handelt es sich um ein Hosting-Verfahren, bei dem auch die Wartung der eingesetzten Software und des VPS bzw. dedizierten Servers durch den Anbieter erfolgt. Sie müssen sich also nicht um die Aktualisierung Ihrer Website kümmern, dies wird alles für Sie erledigt.

VPS-Hosting. Dies ist die Abkürzung für Virtual Private Server. VPS ist ideal, wenn Sie Websites und Apps hosten möchten. Sie teilen den VPS nicht mit anderen, während dies beim Shared Webhosting der Fall ist. Das bedeutet, dass Sie vollständig bestimmen können, was Sie mit Ihrem Server machen.

Reseller-Hosting. Das bedeutet, dass Sie Hosting-Dienste selbst verwalten und weiterverkaufen. Sie bieten auch selbst technische Hilfe an. Dies bietet Ihnen letztendlich einen Rabatt auf die bereits bestehenden Preise.

Wann wählen Sie was?
Sie sind sich möglicherweise nicht sicher, welche Art von Hosting Sie benötigen. Sie haben wenig oder keine Kenntnisse über solche Dinge, haben keine Zeit/Neigung einen eigenen Server zu pflegen oder entscheiden sich für die günstige Variante? Dann ist Shared Webhosting die beste Wahl. Möchten Sie, dass sich jemand anderes um alles kümmert? Managed Hosting hilft Ihnen dabei. Sie entscheiden sich nur für VPS-Hosting, wenn Sie viel Freiheit wünschen und auch wissen, dass Sie mit der Wartung Ihres eigenen Servers umgehen können. Reseller-Hosting ist die gute Wahl, wenn Sie Webhosting verkaufen oder mehrere Websites pflegen möchten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *